Im Artikel Grundlagen zur Installation einer Satellitenanlage wurde das Einrichten einer Sat-Anlage für maximal einen Teilnehmer (bei einem Satelliten) ausführlich erläutert. Möchten Sie mit einer Satellitenanlage aber mehrere Teilnehmer gleichzeitig bedienen, von denen jeder sein eigenes TV-Programm sehen kann, dann benötigen Sie eine andere Verteilungsart.

Dieser Artikel richtet sich deshalb an alle diejenigen, die mit einer Satellitenanlage bis zu vier Teilnehmer gleichzeitig versorgen möchten. Folgende Fragen soll dieser Artikel unter anderem klären:

  • Welche zusätzlichen Komponenten benötige ich für eine Satellitenanlage mit bis zu vier Teilnehmern?
  • Wie installiere ich eine Satellitenanlage für bis zu vier Teilnehmer?
  • Worin besteht der Unterschied zwischen Single-, Twin- und Quad-LNBs?
  • Wann sollten welche Arten von LNBs verwendet werden?

Der Aufwand für die Installation einer Mehrteilnehmeranlage richtet sich in erster Linie danach wie viele Teilnehmer an die Sat-Anlage angeschlossen werden sollen. Wenn Sie bis zu vier Teilnehmer anschließen möchten, dann ist dies in der Regel ohne teures Zubehör möglich. Hierfür benötigen Sie lediglich den passenden LNB mit der entsprechenden Anzahl an Ausgängen.

Bis zu zwei Teilnehmer: Twin-LNBs

Für den bereits beschriebenen Fall mit nur einem Teilnehmer würde ein sogenannten Single-LNB völlig ausreichen. Wie der Name bereits vermuten lässt, besitzt dieser LNB-Typ nur ein Ausgang und man kann folglich nur ein Teilnehmer bedienen. Ein Twin-LNB hat hingegen zwei Ausgänge. Damit können Sie bereits zwei Teilnehmer mit zwei separaten Leitungen versorgen. Jeder kann dann sein eigenes TV-Programm sehen. Vom LNB der Satellitenschüssel gehen dann zwei separate Leitungen weg und führen zu den jeweiligen Receivern. Ein Twin-LNB empfiehlt sich als Einzelteilnehmer auch dann, wenn Sie einen Twin-Receiver mit zwei Tunern verwenden. Dieser ermöglicht es dann, dass sie ein TV-Programm aufnehmen können, während Sie gleichzeitig ein anderes Programm schauen.

Twin-LNB mit zwei getrennten Ausgängen
Abbildung: Twin-LNB mit zwei getrennten Ausgängen

Bis zu vier Teilnehmer: Quad-LNB

Als weitere LNB-Art gibt es noch einen Quad-LNB. Dieser ist mit vier separaten Ausgängen ausgerüstet und gewährleistet somit die unabhängige Versorgung von vier Teilnehmern gleichzeitig. Bei allen Arten von LNBs gilt grundsätzlich, dass Sie kein zusätzliches Netzteil/Stromkabel benötigen. Alle LNBs werden über das angeschlossene Koaxialkabel des Receivers mit Strom versorgt.

Quad-LNB
Abbildung: Quad-LNB

Ein LNB mit drei Ausgängen gibt es im Übrigen nicht. Wenn Sie drei Teilnehmer versorgen möchten, dann müssen Sie also ein Quad-LNB verwenden und einen Ausgang einfach frei lassen. Aus technischer Sicht benötigen Sie in der Regel hierfür auch keinen Abschlusswiderstand (Endwiderstand). Eventuell kann es aus Sicht der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) aber sinnvoll sein einen Endwiderstand zu benutzen. Sorgen Sie aber in jedem Fall dafür, dass kein Wasser oder Schmutz in die freibleibenden Ausgänge eindringen kann. Am besten ist es ohnehin, wenn Sie an die freien Ausgänge dennoch Koaxialkabel anschließen und dieses ins Haus führen. Früher oder später werden Sie die Anschlüsse vielleicht doch benötigen. Da die Preisunterschiede zwischen den einzelnen LNB-Arten nicht sonderlich hoch sind, empfiehlt es sich meist von vorne herein ein Quad-LNB zu verwenden. Auf diese Weise hat man noch Reserve, falls mehr Teilnehmer als ursprünglich gedacht hinzukommen sollten.

Greifen Sie lieber zu einem LNB mit mehr Eingängen als Sie auf den ersten Blick benötigen, denn Sie wissen nicht ob in der Zukunft nicht doch noch weitere Teilnehmer hinzukommen.

Verteilungsplan

Die untere Abbildung zeigt schematisch die Verteilung der Satellitensignale mit einem Quad-LNB auf insgesamt vier Teilnehmer. Die vom Quad-LNB kommenden Koaxialkabel können prinzipiell direkt die jeweiligen Receiver angeschlossen werden.

Installatino einer Sat-Anlage mit bis zu vier Teilnehmern durch einen Quad-LNB
Abbildung: Installatino einer Sat-Anlage mit bis zu vier Teilnehmern durch einen Quad-LNB

Sollten Sie mehr als vier Teilnehmer mit einer Sat-Anlage versorgen müssen, dann gibt es tatsächlich auch LNB’s mit acht Ausgängen, sogenannte Octo-LNBs. Vor allem bei langen Leitungswegen (wovon man bei 8 Teilnehmern ausgehen kann), kann der Spannungsabfall in der Leitung dazu führen, dass der Octo-LNB nicht optimal mit Strom versorgt wird. Bildausfälle sind die Folge. Für mehr als vier Teilnehmer gibt es unserer Meinung nach bessere Lösungen mithilfe von externen Multischaltern mit eigener Spannungsversorgung. Im Artikel Satellitenanlage mit mehr als vier Teilnehmer wird auf diese Verteilungsvariante näher eingegangen. Zuvor empfehlen wir Ihnen aber unbedingt den Artikel Übertragung und Verarbeitung der Satellitensignale zu lesen, dies erleichtert Ihnen die für die Satellitentechnik typische Sternverteilung (SAT-ZF-Verteilung) besser zu verstehen.